Original Characters-Fankreativität oder Ideendiebstahl?

      Original Characters-Fankreativität oder Ideendiebstahl?

      Wie denkt ihr über das Entwickeln von OCs? 17

      Das Ergebnis ist nur für Teilnehmer sichtbar.

      Ich habe mir Gedanken zum Thema "Original Characters(Fan-Charaktere)" gemacht.

      Da ich selber OCs entwickle und viele Leute kenne die das auch tun, bin ich der Ansicht das es ein Ausdruck der Kreativität der Fans und der Verbundenheit zu einer oder mehren Serien ist.

      Zu "Attack on Titan" existieren zwei OCs von mir + eine selbst ausgedachte weitere Einheit des Militärs also bin ich dem Ganzen gegenüber sehr positiv ;)

      Jetzt ist eure Meinung gefragt :)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „YoungSCOUT84“ ()

      Ich habe mal die erste Auswahlmöglichkeit genommen. Eigentlich habe ich kein großes Problem mit OC's und empfinde sie wirklich als Ausdruck der Kreativität..wenn sie gut sind. Leider wimmeln sehr viele Klischee OC's in der SnK Szene herum. (Insbesondere wenn es um das Pair Levi x OC geht) und sie haben immer denselben Ablauf. (Es gibt auch gute Geschichten mit OC's aber die sind, meiner Meinung nach, sehr rar).
      Ich hab kein Problem mit OCs und bisher auch niemanden erlebt, der OCs wegen 'Diebstahl' nicht mag, weil man schließlich in FanWorks immer 'Diebstahl' begehen würde, da man schließlich etwas zu einem bereits bestehenden Werk malt bzw. schreibt oder sonstiges.
      Mein persönliches Problem mit OCs ist eher, dass sie meistens sehr schlecht ausgearbeitet sind und häufig nicht in die Story passen - das ist jetzt aber nur auf FFs bezogen, FAs sind noch einmal eine andere Baustelle, bei der ich mir denke, wenn man sich Mühe gibt, passt das. :)
      Ich mein, in FFs gibt man sich bei seinen OCs auch meistens Mühe (hoffe ich zumindest), aber vielen fehlt einfach die Erfahrung um einem Charakter auch Tiefe geben zu können, bzw. wollen sie ihn dann so gut hinbekommen, dass er perfekt wirkt und das ist gerade bei dazugedichteten Charakteren oftmals langweilig. Ich will OCs niemandem streitig machen, jedem gefällt etwas anderes, aber ich hab seit 2009 nur 3 Geschichten gefunden, wo ein OC eine wichtige Rolle gespielt hat und mir das Lesen spaß gemacht hat.
      Man kann schließlich auch niemanden zwingen einen OC zu mögen, genauso wenig wie man jeden zwingen kann eine Serie an sich zu mögen.

      Aber um aufs Thema zurück zu kommen: Diebstahl ist das sicher keiner, dadurch kann man sich wunderbar dem erstellen einer eigenen Serie nähern, weil man zu Anfang häufig noch einen Leitfaden braucht, um zu wissen, auf was man achten muss und ich denke, wenn man mal den Dreh raus hat, wie man einen Charakter gestalten kann, ist das eine verdammt gute Sache.
      Also bin ich wirklich für die Kreativität bei den Auswahlmöglichkeiten. :)
      "Ich denke das man damit nur einen Diebstahl begeht in dem man existierende Desings von anderen Zeichnern hernimmt "

      Nicht falsch verstehen, ich tendiere selber dazu meine Persona in alle möglichen Fandoms reinzuquetschen, aber was mir bei manchen Fandoms auffällt ist, dass die Leute einfach original Artworks/Screenshots oder so gar Fan Arts hernehmen und diese umcolorieren und übermalen. NEIN! Das ist Diebstahl. Referenzen sind vollkommen okay, aber zu sagen "Ich kann nicht malen." und es damit zu rechtfertigen, finde ich absolut nicht Ordnung. Man sollte es wenigstens versuchen, eigenständig etwas auf die Beine zu bringen, sonst kann es ja auch in Zukunft nichts werden. Das Schlimmste ist es dann, wenn es in einer Art-Community geschieht, wo man doch auch nach Hilfe/Kritik fragen könnte...
      Zu FFs selber, kann ich nicht viel sagen, da die meisten, die mir über den Weg laufen CanonXNon-canon sind und ich an so was kein Interesse habe. xD Aber es gibt sicherlich gute OCs in FFs.
      Ansonsten sind OCs aus meiner Sicht kein Diebstahl. Natürlich nimmt man meist fremde Ideen, aber in den meisten Fällen ist deutlich, was davon Eigenarbeit ist und was nicht und im Endeffekt ist es auch irgendwo kostenlose Werbung, da man ja erwähnt, dass der OC XYZ z.B. ein Attack on Titan-OC ist (und es gibt ja auch OCs, die nichts mit irgendeinem Fandom zu tun haben). Diebstahl wird es imo erst, wenn man mit den Ideen anderer ohne dessen Einverständnis Geld verdient.

      Tl;dr: Es ist für mich kein Diebstahl, solange man an dem Design und Charakter selber arbeitet. Gerade das ist es doch auch, was den Reiz an einem OC ausmacht? c:
      "Shut from the winds, and from the wholesome skies,
      In a deep vale the gloomy dungeon lies,
      Dismal and cold, where not a beam of light
      Invades the winter, or disturbs the night."

      @ Titan Levi, ich habe eine LevixReader-Geschichte an der ich noch arbeite wenn es dich interessiert gebe ich dir den Link sobald sie Online ist. Allerdings ist sie in englischer Sprache verfasst weil der Levi-Fan für den sie bestimmt ist aus Australien kommt aber einer meiner OCs spielt auch mit.

      Titan Levi schrieb:

      Ich habe mal die erste Auswahlmöglichkeit genommen. Eigentlich habe ich kein großes Problem mit OC's und empfinde sie wirklich als Ausdruck der Kreativität..wenn sie gut sind. Leider wimmeln sehr viele Klischee OC's in der SnK Szene herum.


      Da muss ich dir recht geben. Und das ist natürlich nicht nur bei SnK so ;)

      Ich zeichne auch gerne OC's aber es ist auch echt schwierig, dass man die Figuren nicht zu perfekt macht, wie goetterspeise_ schon gesagt hat. Man gibt sich oft zu viel Mühe und dann denkt man "Ähhh.....oh mann das ist total die Mary-Sue/Gary-Stu!"
      Aber nichts desto trotz finde ich OC's cool, denn so hat man das Gefühl, noch mehr im Fandom drinnen zu stecken und es macht ziemlich Spaß, sie zu entwerfen :)
      Da stimme ich Seren zu , Leute die meinen die Charaktere Desgin technisch nur zu kopieren und nur Farben ändern sind Diebe ^^ Ich folge vielen Zeichnern auf Facebook und muss sagen die sind echt krass gut, sie denken sich auch eigene Charas aus und diese werden oftmals leider einfach genommen und kopiert... Von solchen Leuten halte ich nicht viel, auch ne bekannte zeichnet einfach ein DBZ bild und verkauft es... wo ran ich auch nichts halte. (Der stil wurde auch genauso beibehalten)
      Generel habe ich auch nichts gegen OC allerdings empfinde ich es nicht als kreativ den chara einfach zu verwenden ^^'' wenn die Geschichte gut ist und kreativ dann ist alles okay, auch wenn es villt besser gewesen wäre einen eigenen zu machen. Aber wie gesagt es kommt darauf an wie die Geschichte tatsächlich ist, ich lese mir ja gerne auch mal Geschichten von Historia und Ymir durch, wenn die Geschichten Kreativ sind macht es Spaß sich das durchzulesen. Ich persönlich bin immer ein Fan davon einen Charakter abzukupfern von einem anderen chara und diesem aber noch mehr eigene Eigenschaften zu geben. z.B Rei aus dem RPG sie ist zwar von Ymir abgekupfert hat aber Eigenschaften welche ihr selbst gehören z.B das sie Katzen liebt und vor Hunden panische angst hat etc.
      Generell ist es nur dann Diebstahl wenn man damit Geld verdient und dabei behauptet das alles ihnen gehört, um es kurz und knapp zu halten ^^



      ~The true Legendary Super Saiyajin!~
      This Animation is soooooo badass!



      Ein Charaketrdesign zu übernehmen und zu übermalen ist auch keine Kunst.Sogar ein panda mit Bambus kann sowas machen.

      Ich finde es nicht verkerhrt, dass man beim Schreiben sich bei anderen abguckt. Das ist einfach normal. Die Macher von One Piece, Naruto, Fairy Tail, Bleach haben sich von Yoshihiro Togashi (Yuyu Hakusho) inspirieren lassen. Es ist eben wichtig wie man es umsetzt. Ich finde es auch nciht schlimm, dass jemand die Story von Fairy Tail 1:1 in Textform nacherzählt. Denn sowas gilt als Übungszweck. Und da viele sich mit Fairy Fail auskennen, ist die Hilfe nicht weit.

      Eine Story lebt nicht nur vom Setting allein. Es lebt von den Charakteren. Daher liegt das Können eines Schreibers darin die Charaktere gut auszuarbeiten. Wenn jemand die Story und das Charakterdesign übernimmt, aber die Charaktere selbst ausarbeitet und so besser in die Story inetgriert, würde ich nicht als Diebstahl bezeichnen. Weil bei der Umsetzung ein kreativer Prozess im Gang war.

      Um mal Werbung für das erwähnte RPG-Spiel zu machen: Das Setting habe ich mir von Attack on Titan inspirieren alssen. Jedoch sind die Titanen vollkommen anders. Es sieht oberflächlich nach Attack on Titan aus, wird sich aber später als etwas anderes entpuppen *böses Lachen*
      @ Panda, ich bin froh das du so denkst.

      Sobald mir eine Geschichte gefällt fängt mein Hirn an sich eine eigene Geschichte dazuzudenken und eigene Charaktere dazu zu entwickeln aber ich habe auch viele CHaraktere die tatsächlich von mir entwickelt wurden und eine bereits vorhandene Geschichte als Vorbild herzunehmen, deshalb bezeichne ich mich auch als Hobby-Charakterdesigner weil es mir einfach Spaß macht ;)