Reiner Braun

      Genaue Infos: Reiner Braun

      Reiner Braun wird uns zu Beginn als kollegialer und verantwortungsbewusster Kamerad von Eren vorgestellt. Später jedoch verändert sich seine Rolle sehr schnell zum Antagonisten, als er offenbart, dass er mitverantwortlich für die Katastrophe im Shiganshina-Distrikt ist, weil er der Gepanzerte Titan ist. Trotzdem bleibt zumindest für mich eine gewisse Ungewissheit bestehen, was seine genauen Absichten betrifft. Schliesslich erscheint es auch so, als ob nicht alles aus der Zeit als Trainierender vorgespielt war. Zudem frage ich mich, wieso er überhaupt die Menschheit auslöschen wollte und wie das mit der mysteriösen Koordinate zusammenhängt.
      Ich denke, dass wir noch Hintergründe zu ihm erfahren werden, die erklären, was diese Gruppe von ausserhalb der Mauern will und warum Reiner ihnen hilft. Besonders interessant wird dabei, zu sehen, ob er als Bösewicht untergehen wird, oder ob er doch noch gute Absichten hegt, was ich persönlich für nicht allzu unrealistisch halte.

      Vielleicht hat ja jemand von euch eine interessante Theorie darüber, was so in Reiners Kopf vorgeht, würde mich auf jeden Fall interessieren.
      -TG
      Nun also wie Ymir schon bei Reiner richtig deutete, ist es so das er momentan eine gespaltene Persönlichkeit hat einmal die des Kameraden von Eren und Co. und dann aber noch sein Krieger dar sein. Er weiß im Grunde nicht mehr wer er wirklich ist, weshalb es ihm schwer fällt richtige Entscheidungen zu treffen (Siehe Band 10).

      Zur Organisation.
      Meine Vermutung ist, das es sich um jemanden handeln muss der die Geheimnisse der Wände kennt. Villt war er einst jemand der ein Mitglied war, welcher aber durch unbestimmte Gründe raus geworfen wurde und nun auch einen Hass gegen diese Menschen hegt.
      Was aber auch sein könnte, das es von Anfang an geplant war das die Menschen eines Tages zu Grunde gehen. Da eben schon Uri wusste das die Wände eines Tages zerstört werden. Somit könnte es sein das Reiner und Co. deswegen so Trainiert wurden die Menschheit auszulöschen.
      so wäre zumindest meine erste Vermutung.
      Und die Koordinate wollen sie haben das dies die Kraft "Gottes" ist und man so alle Titane Kontrollieren kann, somit wäre das Dorf für immer in Sicherheit und sie können sich unbesorgt darum kümmern dieses Dorf größer zu machen. Könnten natürlich auch andere Gründe haben, ist ja eh alles nur reine Spekulation.

      Aber jetzt wieder zu Reiner, schieß mich Tod aber ich glaube das Reiner irgendwann einsieht das dass was er macht falsch ist, bzw er weiß es glaube ich sogar, nur kann es sich nicht überwinden sich diesem ein zugestehen. Könnte natürlich auch anders sein, aber da er eine gespaltene Persönlichkeit hat könnte es auch möglich sein das er wieder "gut" wird, und somit den anderen helfen wird. Ich sehe aber auch in Reiner eine Absolute Verzweiflung/Angst (bei Annie sieht man das auch Stark) weshalb es wahrscheinlich sehr schwer für ihn ist sich diesem zu stellen. Zumal er ja immer noch im hinter Kopf hat das die anderen ihn Töten werden, das macht es natürlich nochmal doppelt so schwer, jetzt einen auf "es tut mir leid" Menschen zu machen. Im Grunde ist Reiner einfach nur Total verwirrt über sich selbst und über das was er jetzt machen soll, deswegen versucht er wieder der Krieger zu werden der er einmal war. (was aber wahrscheinlich in die Hose gehen wird) Zudem würde ich Reiner nicht mal als Bösewicht bezeichnen, ist im Grunde wie bei Annie diese sollte auch nie den Bösewicht spielen sondern einen verzweifelten Menschen.

      So sehe ich Reiner, ich hoffe ich bin nicht zu sehr abgeschweift ^^''''



      ~here comes the trouble maker!~

      Teshika schrieb:

      Zur Organisation.
      Meine Vermutung ist, das es sich um jemanden handeln muss der die Geheimnisse der Wände kennt. Villt war er einst jemand der ein Mitglied war, welcher aber durch unbestimmte Gründe raus geworfen wurde und nun auch einen Hass gegen diese Menschen hegt.
      Was aber auch sein könnte, das es von Anfang an geplant war das die Menschen eines Tages zu Grunde gehen. Da eben schon Uri wusste das die Wände eines Tages zerstört werden. Somit könnte es sein das Reiner und Co. deswegen so Trainiert wurden die Menschheit auszulöschen.

      Ich halte die zweite Möglichkeit für viel wahrscheinlicher. Nur, weil er wütend auf jemanden ist, würde er wohl kaum die gesamte Menschheit vernichten wollen. Und in einer Welt, in der "Vorhaben" und "Ideen" aus der Vergangenheit eine wichtige Rolle spielen (z.B. Familie Reiss), da macht es auch Sinn, dass dieser Ort ausserhalb der Mauern den Plan hegt, alle Menschen auszulöschen.

      Fraglich dabei ist allerdings Reiners Motivation. Wieso sollte er mitmachen? Immerhin wirkt er nicht wie ein verblendeter Mensch, der einfach auf Geheiss eines Anführers handelt bzw. handelte. Das wiederum bringt uns zur Szene, in der der Affentitan Reiner mit Gewalt dazu zwingt, am Angriff auf die Menschen teilzunehmen. Was Reiner (abgesehen von Annies Rettung) eigentlich tun wollte, ist sehr spekulativ. Persönlich gehe ich davon aus, dass er sich irgendwohin zurückziehen wollte und nicht mehr in den Krieg Menschen gegen Titanen involviert sein wollte. Trotzdem macht er an der "Endschlacht" mit und scheint sich nicht allzu sehr zu sträuben. Alle diese Sachverhalte wecken in mir den Verdacht, dass Reiner nicht mehr von seinem ursprünglichen Plan (Zerstörung der Menschheit) überzeugt ist, die Logik dahinter aber immer noch versteht.

      Teshika schrieb:

      Aber jetzt wieder zu Reiner, schieß mich Tod aber ich glaube das Reiner irgendwann einsieht das dass was er macht falsch ist, bzw er weiß es glaube ich sogar, nur kann es sich nicht überwinden sich diesem ein zugestehen. Könnte natürlich auch anders sein, aber da er eine gespaltene Persönlichkeit hat könnte es auch möglich sein das er wieder "gut" wird, und somit den anderen helfen wird.

      Dieses Szenario könnte ich mir ebenfalls gut vorstellen. Allerdings würde das heissen, dass die Leute ausserhalb der Mauern einfach nur "böse" sind und das wiederum denke ich nicht. Die ganze Geschichte mit den Titanen ist zu gut aufgebaut und nachvollziehbar, als dass da irgendwo Antagonisten sein könnten, die aus purer Böswilligkeit handeln. Zumindest sehe ich das so.

      Abgesehen von dem, über das wir bisher geschrieben haben, finde ich auch seine Beziehung zu Eren sehr interessant: Eren hegt grossen Wut für Reiner, "nur" weil dieser damals die Mauer zerstört hat. Klar war das schlimm, insbesondere mit den wenigen Fakten die wir zu diesem Zeitpunkt über die Hintergründe hatten. Aber heute muss man sich auch fragen, inwiefern Reiner schuld ist an dem Drama damals. Ich nehme an, dass es so oder so irgendwann dazu gekommen wäre, dass sich die Titanen und die Menschen im grossen Stile gegenüberstehen. Schliesslich wären Eren und seine Freunde ohne diesen Vorfall gar nie zu all dem Wissen gekommen, das sie und die Menschheit heute haben. Ausserdem haben Reiner und Bertolt selbst vermutlich nicht mehr Menschen getötet als Eren selbst.
      -> Was ich sagen will ist, Eren sollte meiner Meinung nach den Zorn, den er für Reiner fühlt lieber gegen die Titanen und die, die die Titanen erst erschaffen haben richten.

      Tomato Gang schrieb:

      Ich halte die zweite Möglichkeit für viel wahrscheinlicher. Nur, weil er wütend auf jemanden ist, würde er wohl kaum die gesamte Menschheit vernichten wollen. Und in einer Welt, in der "Vorhaben" und "Ideen" aus der Vergangenheit eine wichtige Rolle spielen (z.B. Familie Reiss), da macht es auch Sinn, dass dieser Ort ausserhalb der Mauern den Plan hegt, alle Menschen auszulöschen.


      Das aus Groll jemand die Menschheit auslöschen will wäre ziemlich banal und nicht gerade spektakulär, aber es wäre möglich, da wir ja alle wissen das Menschen dumme Sachen machen aus einen Banalen Grund heraus. Aber wie du schon richtig sagst, passt das nicht zum Setting von AOT da ist zu viel "Denken" dabei, als das jetzt sowas rein kommen würde.


      Deswegen ist auch für mich die zweite Option wahrscheinlicher. Ich wage mich weit raus zu sagen das der erste König dort seine Hände im spiel hat, und das die Leuten in dem Dorf mit dem Ersten König eine Verhandlung hatten bezüglich der Wände. "eines Tages auslöschen blah blah" Villt wenn sich die Menschen zu weit raus wagen? oder weiß der Geier warum. Ist aber wirklich sehr weit hergeholt, aber nicht unmöglich ^^

      Naja Reiner ist im Dorf aufgewachsen und somit seine Heimat, Familie, Freunde etc. villt glaubt er auch das die Leute im Dorf seine Hilfe brauchen als "Krieger". Aber villt hat es was mit Stolz zu tun? er will seine Familie nicht enttäuschen? oder wenn er nicht mit macht leidet diese darunter? Es gibt einfach so viele Möglichkeiten was der Grund dafür sein kann. Aber was klar ist dieser "Krieger" ist für Reiner etwas ganz besonders, er will unbedingt einer sein, das muss etwas hohes in diesem Dorf sein. Die einfache Lösung wäre ja wirklich das er nur mit macht damit er Später Annie holen kann. Das wäre aber einfach zu einfach. Aber villt hat Reiner auch was in der Hinterhand? eine art Hinterhalt gegen den Affe Titan? Da Reiner nicht mehr Kämpfen möchte und nur Annie zurück haben will um so wieder ins Dorf zurück zu kehren. Er sah jedenfalls nicht sonderlich glücklich aus mit dem Affe Titan ^^

      Tomato Gang schrieb:

      Was ich sagen will ist, Eren sollte meiner Meinung nach den Zorn, den er für Reiner fühlt lieber gegen die Titanen und die, die die Titanen erst erschaffen haben richten.


      Da stimme ich dir zu, das nervt mich sowieso am meisten von Eren das er meint das er unbedingt Reiner und Berthold töten muss. Dadurch werden die Toten auch nicht mehr lebendig, und im ende fekt hat man relativ wenig von, da beide keinen Krieg mehr wollen, und somit kein Stress mehr entsteht. Zumal man auch sagen muss das der Tod bei den beiden eher eine Ausweichmöglichkeit ist, somit leiden sie nicht mehr und haben keine Reue mehr. Ein Mensch der so eine bürde auf sich trägt leidet am meisten wenn er weiter lebt, da er immer daran denken wird und es wahrscheinlich auch spüren wird. Es wäre für beide eine Lehre die sie nie mehr vergessen, sie haben daraus gelernt das so etwas falsch ist, und würden es (wenn man sie in ruhe lassen würde und nicht nach dem leben trachten würde) auch nie wieder machen.

      Meiner Meinung nach wäre das beste für beide wenn der Aufklärungstrupp mit beiden reden würde, Fragen würde warum weshalb, und auch einfach beide Jungs ausreden lassen. Um auch zu sehen wie es den beiden geht nach all dem. Wir hatten zwar schon ein Gespräch aber das genügt in meinen Augen nicht um eine klare Antwort zu bekommen. Da auch die meisten der Leute nicht bereit waren richtig zu zu hören. Sie waren Jung SEHR jung, sie haben das gemacht worauf sie Trainiert wurden, so wie kinder das eben machen. Sie hören eben auf das was die älteren sagen und finden das den richtig. Jeder macht mal ein oder zwei Fehler im Leben (auch wenn dieser Fehler viele leben gekostet hat). Aber erst dadurch merkt man das es nicht richtig ist und versucht es besser zu machen.

      Für mich haben Reiner und Berthold so wie auch Annie eine zweite Chance verdient, um es besser zu machen, sie sollen es nicht vergessen aber sie sollen einfach trotz allem das beste draus machen. Was passiert ist ist Passiert und lässt sich nicht mehr ändern, (wie ich schon etlich schrieb) man kann nur daraus lernen.
      Nun was den Hass auf die Titanen betrifft würde ich wirklich nur auf dem Erschaffer richten. Denn wie du weißt sind Titanen Dumm und sind meist er malige Menschen( da es noch unbekannt ist ob auch welche durch "Luft" entstehen) welche in einen "Albtraum " festsitzen. ^^

      (ich merke gerade voll das ich mich ziemlich oft wiederholt habe xD)



      ~here comes the trouble maker!~

      Teshika schrieb:

      Ich wage mich weit raus zu sagen das der erste König dort seine Hände im spiel hat, und das die Leuten in dem Dorf mit dem Ersten König eine Verhandlung hatten bezüglich der Wände. "eines Tages auslöschen blah blah" Villt wenn sich die Menschen zu weit raus wagen? oder weiß der Geier warum. Ist aber wirklich sehr weit hergeholt, aber nicht unmöglich ^^

      Das würde meiner Meinung nach sogar ziemlich viel Sinn machen. So in etwa, dass das Volk ausserhalb der Mauern einen Pakt mit dem ersten König geschlossen hat und dafür sorgt, dass die Mauern auch effektiv die Grenze bleiben, die Idee gefällt mir sehr gut. Dann würde ich mir Reiners Motivation ungefähr so vorstellen, dass er wie der Rest seines Volkes die "Idylle" in den Mauern wahrt, er aber im Herzen weiss, dass er das Falsche tut.

      Teshika schrieb:

      Die einfache Lösung wäre ja wirklich das er nur mit macht damit er Später Annie holen kann. Das wäre aber einfach zu einfach. Aber villt hat Reiner auch was in der Hinterhand? eine art Hinterhalt gegen den Affe Titan?

      Ich finde, es ist schwer zu deuten, ob Reiner mit dem Plan des Affentitan einverstanden ist. Falls ich mich richtig erinnere, hatten Reiner und Bertolt auch schon vor den aktuellen Geschehnissen Interesse am Affentitan, also könnte es schon sein, dass sie Annie einfach zuerst holen wollte und trotzdem mit dem Affen kämpfen wollten.
      Andererseits wäre meiner Ansicht nach eben auch ein Szenario möglich, in dem Reiner seinen "Chef" betrügt und abhaut, um Annie zu retten. Dann würde sich allerdings die Frage stellen, ob er aus seinem Dorf verstossen wird, wir wissen ja nicht, welche Beziehung der Affentitan mit den eventuellen Führungspersonen im Dorf hat.

      Teshika schrieb:

      Ein Mensch der so eine bürde auf sich trägt leidet am meisten wenn er weiter lebt, da er immer daran denken wird und es wahrscheinlich auch spüren wird.

      Da stimme ich dir definitiv zu. Dass sie für ihre Taten sterben will ich nicht einsehen, dass würde mir nicht passen. Den Pfad der Reue zu gehen (sinnbildlich gesprochen) wäre die bessere Lehre für sie. Im gleichen Zuge könnte es mMn auch passieren, dass die Leute im Dorf von Reiner "aufgeklärt" werden und nicht mehr danach streben, die Menschheit zu vernichten/am Verlassen der Mauern zu hindern (Falls deine Theorie stimmt).

      So wie du es beschreibst, dass sie einfach ihre Version schildern dürfen und ihnen aufgrund ihrer Jugend etc. vergeben wird, das kann ich mir nicht wirklich vorstellen. Dafür ist das Feindbild des Riesen- und des gepanzerten Titans zu sehr in den Köpfen der Menschen verankert. Eher noch würde es mir einleuchten, dass man sie, nachdem sie z.B. im Kampf verloren haben, ihres Weges ziehen lässt und ihre Geschichte inklusive des Dorfes näher erläutert wird.

      Dass Eren auch die Titanen bis zu einem gewissen Punkt hasst, darauf baut die Geschichte ja auch ein Stück weit auf, deshalb würde es mir nicht gefallen, wenn Eren noch vor dem Ende des Mangas diesen Hass verlieren würde, aber finde du hast recht damit, dass die Erschaffer der Titan es mehr "verdient" haben, gehasst zu werden. Ob Eren das irgendwann einsieht, ist allerdings eine andere Frage^^.
      -TG
      Um diesen Thread wieder zu pushen: Hajime meinte, dass Reiner zum Hauptchara/Protagonist wird. Bisher ist er noch ein Antagonist.

      Ich fand die Hintergundsgeschichte interessant. Wegen der Gleichgültigkeit seines Vaters und der Bessessenheit seiner Mutter nach soziale Anerkennung, entwickelt er schon früh eine zwiespaltige Persona.

      Was wird Reiner noch tun? Wenn er wirklich zum Protagonist wird, wird er sich vielleicht auf Erens Seite schlagen, um den Krieg zu beenden. Er wird sich zwischen Paradis und Marley/Liberio entscheiden müssen.
      Ich hoffe mal, dass wir bei der letzten Mangaszene auf´s Hohlkreuz gelegt wurden und die Verwandlung in seinen Titan mit zum Plan gehörte. wäre schön wenn Eren und Reiner dennoch zusammenarbeiten. Das wäre nach all der Feindschaft zwischen Marley und Paradies oder zwischen Eldia und Marley mal ganz nett, wenn sich zwei verfeindete Parteien zusammentun können.
      Wen aber Reiner jetzt auch zum Hauptchara wird...ich weiß nicht ob ich das gut finden würde. Mir reichen sie, die sich momentan im Vordergrund bewegen, völlig aus. Auch glaube ich nicht, das REiner irgendwas beenden kann, da er nur ein Eldia und Soldat ist. Da müsste was von ganz oben oder von den anderen Ländern aus kommen, damit was beendet werden kann. Wenn Reiners Mutter so nach sozialem Ansehen geifert, dann ist klar warum Reiner eine zwiegespaltene Persönlichkeit hat. Er wurde doch immer so als guter Kamerad gesehen? Kann es sein, dass er im Prinzip dasselbe macht wie Christa/Historia und seine gute Persönlichkeit nur spielt? Fände ich zumindest sehr interessant.
      ~Cogitto ergo sum~
      (Ich denke, ich bin)



      ☽ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Genevieve Ackerman, Clan Ackerman. Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ☾
      Ok also erstmal will ich klarstellen das reiner mein absoluter Lieblings Charakter ist und wie oben auch schon gesagt hat er ja einen gespaltenen Charakter wobei ich finde das Reiner eigentlich ein guter Mensch ist klar hat er die scheiße in der vergangenen gemacht aber es wurde ihm ja auch nicht anders beigebracht immer wurde ihm eingetrichtert das die Menschen hinter den Mauern die bösen sind die es nicht anders verdient haben als zu sterben.... Aber als er dann gesehen hat wie die Menschen hinter den mauern wirklich sind hat er sich wie ein großer Bruder Verhalten weil er so sein wollte wie Marcel pi pa po aber er hat sich in der Zeit wirklich verändert er hat Freunde gefunden und wollte nicht mehr das sie sterben. Nun ja klar später wurde er dann wieder wachgerüttelt und hat dann auch gemerkt was aus ihm geworden ist nämlich ein Soldat und genau das wollte er nicht zulassen also wollte er ja seine Mission zuende bringen wobei man meiner Meinung nach sehr gesehen hat das er sich nicht wohl dabei fühlte. Und er ist einfach ein Mensch der alles Für seine Kameraden tun würde ich glaube zum Beispiel das er niemals sasha oder so umbringen würde bei eren ist das was anderes er greift seine marley Freunde und ihn selber an und das akzeptiert dann reiner auch nicht aber ich glaube dennoch nicht das er ihm nicht helfen würde wenn es drauf an käme wenn ihr versteht was ich meine und man sieht ja auch wie sehr er das alles bereut und das er am liebsten alles rückgängig machen würde ich meine ja nur Selbstmord versuch dann wie er vor Eren zu Boden gefallen ist und sich entschuldigt hat..... Er hat ja auch zugegeben das er an allem Schuld ist und das er ein held sein wollte und das es ihm leid tut und so weiter aber man kann sich seine Herkunft und seine Erziehung halt nicht aussuchen


      Und ja ich weiß das er viel falsch gemacht hat aber dennoch glaube ich nicht das er wirklich böse ist ps: denke ich auch nicht bei zeke
      Reiner gehört persönlich jetzt nicht zu meinen Lieblingen, aber jetzt die letzten Mangachapter tut er mir einfach leid. Ich wünsche mir einfach, dass er glücklich wird. Nya! Trotzdem werde ich aus dem Charakter nicht schlau, irgendwie. xD Aber so wie es aussieht, ist es um seinen Lebenswillen ja nicht besonders gut bestellt.
      ~Cogitto ergo sum~
      (Ich denke, ich bin)



      ☽ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Genevieve Ackerman, Clan Ackerman. Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ☾