News und Reviews erstellen - Belohnungen winken

      News und Reviews erstellen - Belohnungen winken

      Ihr wollt Trophäen konkurrenzfrei bekommen? Dann seid ihr hier richtig. In diesem Thread präsentiere ich euch den gewünschten Form eines News und Reviews. Sie werden im Forum unter News und im „Attack on Titan“-Wiki veröffentlicht. Euer Deutsch muss nicht zwingend perfekt sein, weil euer Text korrigiert wird.



      Belohnungen

      Ihr erhält eins von 6 Trophäen euer Wahl. Wenn euer Text gut gelungen ist, bin ich auch bereit mit Zoot zu verhandeln, euch eine Trophäe zu geben, die hier nicht aufgelistet ist. Die sechs Trophäen sind:
      Connie
      Darius Zackly
      Frieda Reiss
      Hannes
      Keith
      Pixis

      Die Trophäen wurden vom lieben [url)attack-on-titan.de/index.php/User/63-Teshika/]Teshika[/url] erstellt.

      Da ich in Wikis meine Connections habe, bietet euch die Möglichkeit an Games oder Bücher kostenfrei zu bekommen. Die Möglichkeit ist mit einem Auftrag verbunden, die ihr nicht annehmen könnt, sondern ich schreibe euch an. Doch dafür müsst ihr hier schon vorher einige Texte verfasst haben.



      Ablauf

      Welche Review von einem Produkt wir erwarten, wird hier erwähnt. Schaut also regelmäßig rein. Ihr habt einen Monat Zeit, um die Review zu verfassen. Für News habt ihr eine Woche Zeit. Eure Texte wird im Forum in der Rubrik News-Übersicht und im Wiki veröffentlicht.

      Ich empfehle euch eure Texte vorher im Wiki zu schreiben. Dazu könnt ihr Textseiten erstellen wie dieses Beispiel zeigt. es hat den Vorteil, dass andere Benutzer euren Text korrigieren kann und ihr könnt die Korrekturen nachlesen.

      Vor der Veröffentlichung lese ich euren Text nochmal durch und ihr könnt euren Text unter eurem Namen veröffentlichen. Ich schreibe dann Zoot an, damit ihr eure Trophäe bekommt.



      News-Form

      Eine News informiert den Leser in wenigen kurzen klaren Sätzen, worum es in der Meldung handelt.

      In den ersten Sätzen sollte die Lesern erfahren, worum es geht. Das Wichtigste wird zuerst erwähnt. Jedoch verrät ein guter Autor niemals alles im ersten Satz, sondern baut Spannung auf und bringt dem Leser dazu weiterzulesen. In der Schule lernt man die sieben W-Fragen zu beantworten: Wer? Was? Wann? Wo? Wie? Warum? Woher?



      Review-Form

      Eine Reviwe gibt den Lesern einen Blick auf das Produkt. Die Review spiegelt eure Meinung des Produkts bzw. eure Kaufempfehlung.

      Einleitung
      Die Einleitung einer Review beginnt in der Regel mit der Frage „Warum man das Produkt kaufen soll“. Halte euch aber hier möglichst kurz und knapp. Zwei Sätze solltet ihr höchstens dafür verwenden. Vergesst nicht eure Abschnitte eine Überschrift zu geben.

      Einordnung
      Der nächste Teil erläutert dem Leser, worin das Produkt einzuordnen ist. Zum Glück müsst ihr nicht erklären, was „Attack on Titan“ ist. Dennoch solltet ihr erwähnen, ob das Produkt ein Roman, Manga oder Actionfigur ist. Auch Adaptionen in andere Medien sind erwähnenswert. Diesen Teil könnt ihr mit der Einleitung zusammenfassen.

      Fakten
      In diesem Teil präsentiert ihr Fakten: Verlag, Verpackung, Seitenanzahl, ... Erwähnt hier nur die wichtigsten Fakten, um den Leser nicht gleich mit einer Liste zu erschlagen. Ihr könnt die Vorteile beispielsweise einer Verpackung oder Buchgröße erwähnen. Dadurch erscheint ihr professioneller ;)

      Inhalt
      Wenn ihr ein Review über ein Buch schreibt, so ist eine Inhaltsangabe sinnvoll. Halte euch aber möglichst knapp. Bei einer Actionfigur könnt ihr den Charakter beschreiben.

      Hauptteil
      Im Hauptteil schreibt ihr eure eigentliche Bewertung. Euren Text in Abschnitte einzuteilen vereinfacht das Lesegefühl. Beachte, dass ihr auch Nachteile erwähnt, damit euer Review nicht wie eine gekaufte Bewertung wirkt. Bei Lesern kommt es sehr gut an, wenn ihr Besonderheiten hervorhebt. Ein Review soll höchstens zwei Seiten umfassen.

      Fazit
      Fasst eure Meinung zum Werk zusammen. Schreib eine Empfehlung zum Kauf oder nicht.

      Tipp: Ihr könnt die Teile in eine andere Reihenfolge setzen. Je nachdem wie ihr die Spannung erhöhen wollt. Mehr dazu im nächsten Abschnitt.



      Review-Beispiele

      Ich gebe in meine Reviwes nicht alle Teile eine Überschrift. Auch präsentiere ich Fakten nicht in Form eines Textes, sondern in einer Infobox, wie man in einem Review sehen kann. Für Artbook-Cover habe ich mehr Text verwendet, als üblich.

      Abhängig vom Thema könnt ihr das Produkt mit anderen Produkten vergleichen. Ob euer Text unterhalten soll oder doch ernsthaft erscheinen soll, liegt an euch und wie ihr das Produkt präsentieren wollt. Hier noch ein Beispiel eines Reviews, wo ich „Ghost in the Shell“ mit anderen Filmen verglich.



      Schreibstil

      Vermeide lange Sätze und Wörter. Da englische Wörter beliebt cool sind, spricht absolut nichts dagegen sie zu verwenden. Schließlich ist ein Großteil euer Leser junge Menschen, die mit dem Internet aufgewachsen sind. Auch in diesem Beitrag Post findet ihr einige englische Wörter wie z.B. Review (statt Bewertung oder Rezension). Ihr könnt auch euer Text mit englischem Slang zuklatschen und sogar Umgangssprache verwenden. Wie schon erwähnt: Eure Texte richten sich an junge Menschen. Vermeide aber Denglisch: Englisch, die nur von Deutschen gesprochen wird und mehr als seltsam klingen. Wörter wie „Social viewing“ und „Public viewing“ sind für ältere Leute grausam zu lesen. Sie heißen korrekt „Community Watching“ und „Public Watching“. Viewing bedeutet im Englischen besichtigen. Mit „Social viewing/watching“ ist nicht der Gang ins Kino gemeint, wie viele Anime-Youtuber propagieren, sondern das Ausspähen von Personen über das Internet beispielsweise soziale Netzwerke. Was die Youtuber mit uns anstellen wollen ...

      Ihr solltet auch „seriös“ wirken. Macht also möglichst wenig Rechtschreib-, Grammatik- und Zeichensetzungsfehler. Auch solltet euer Text nicht mit Smileys gepflastert sein. Es reicht aus, wenn ihr stattdessen ein Smiley-Bild verwendet. Aus meiner Erfahrung kenne ich die meistbegangenen Fehler:
      - Wenn euer Satz zwei Verben enthält, kommt allermeistens ein Komma vor.
      - Der Genitiv kommt ohne '-Striche aus. Die Genitiv-Bildung „Panda's Pfote“ kommt nur in der englischen Sprache vor. Ihr könnt stattdessen „Die Pfote von Panda“ oder „Pandas Pfote“ schreiben. Endet ein Wort mit x oder s, könnt ihr an das Wort ein '-Zeichen anhängen: „Alex' Pfote“.
      - Nomen werden nicht zerstückelt. Verwende stattdessen Bindestriche. Wörter wie Führerschein oder Autobahn schreibt ihr nicht auseinander, oder?! Es wirkt doch befremdlich, wenn ihr Wörter zerstückelt und einige zusammenschreibt.

      Ein weiterer Tipp: Lasst euch Zeit. Wenn man ein Berufsleben hat, ist es mit der Zeit äußerst schwierig. Bei mir persönlich kommen die meisten Fehler zustande, weil ich keine Zeit mehr habe nochmal drüberzulesen. Daher rate ich euch auch euren Text im Wiki zu veröffentlichen, weil nicht nur ich, sodnern auch andere Schreiber daran basteln können ;)

      Danke fürs Lesen und ich weiß, dass dieser Beitrag Post lang geraten ist, aber was habt ihr von einem Romanschreiber wie mich erwartet?! Aber glaub mir: Sobald ihr euren Text veröffentlicht habt und erste Kommentare liest, freut es euch umso mehr, die harte Arbeit gemacht zu haben.



      Gewünschte Reviwes

      Folgende Reviews sind erwünscht und sollten bis Ende Oktober fertig werden:
      + Attack on Titan: Outside
      + Wings of Freedom (Game)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Panda-Nin“ ()