VR was haltet ihr davon?

      VR was haltet ihr davon?

      Ach ja die VR ein Thema was viele Gamer freude aber auch viele Kritiken bekommt. Um es kurz zu erklären VR ist einfach eine "bessere" Virtuelle Realistik, ich bekommt ne Brille aufgesetzt vielleicht noch die richtigen Controller und ab geht es und ihr bekommt denn "richtigen" Virtuellen Realen Kick. So bewegt ihr euch mit euren Kopf 360° und seht alles um euch herum .. ja die neue Realität.

      Ich gehöre zu der Sorte die eher arg dagegen ist alle Spiele in VR zu bringen, so wie sich das die meisten vorstellen. Einer dieser Leute ist einer meiner Kumpel mit dem ich gar nicht diskutieren darf bzw. bloß nichts gegen VR sagen darf, sonst kommt er mit zahllosen Argumenten warum VR so toll ist und später alle Spiele so sein werden. Ich habe generell nichts gegen VR, aber mir ist der Hype zu groß für eine noch nicht wirklich ausgereifte Technik. Mich nerven diese Leute einfach... und um so mehr sträube ich mich davor VR haben zu wollen.

      Ich will einfach kein Dark Souls in VR spielen: Es ist gut so wie es ist.
      Ich will kein Final Fantasy in VR spielen: Tatsächlich gibt es in FF15 die Funktion das man mit VR spielen könnte, aber auch nur bei dem Fern Kämpfer. Somit bleibt es Optional.
      Ich will kein Tekken in VR: Ich will sehen wie beide in die Luft fliegen ich will sehen wie mein Charakter auf die fresse bekommt Und nicht nur sehen das ich schaden bekomme.
      Ich will kein Strategie spiel in VR: Wirklich warum sollte ich es VR spielen wollen?
      Ich will kein Attack on Titan spiel in VR: So wie Wings of Freedom aufgebaut ist, ist es doch super! Aber ich brauche keine Brille dafür! Wenn es einen Controller gibt das man richtig zielen muss okay... aber keine ganze VR Technik.
      Ich will einfach das es Optional bleibt und nicht Zwanghaft wird. Man sollte es wie bei FF15 selbst entscheiden können.

      VR mit Skyrim okay mach doch!
      VR und ein Autorennspiel bitte!
      VR und ein Schooter why not!
      VR mit Tennis und co. kein Problem!
      VR um sich eine Wohnung zu besichtigen, hey das ist nützlich!

      Wie ihr seht es gibt auch Spiele (bzw welche das leben vereinfachen) bei denen ich sage es ist okay.

      Es sollte einfach Optional bleiben es kann zwar auch Titel geben bei denen nur VR geht, aber es sollte einfach nicht die überhand nehmen. Es reicht doch wenn es wie ein Lenkrad, Pedalen, Move Controller, Kinect etc. ist.

      Was ist eure Meinung muss es für euch später für alle Spiele sein? Oder meint ihr wie ich, das es reicht wenn es Optional ist? Oder habt ihr noch ne andere Sicht darauf? Würdet ihr euch die VR Technik jetzt überhaupt holen? billig isse ja nicht gerade.
      Da bin ich ja mal gespannt auf eure Meinung ^^



      ~here comes the trouble maker!~

      Aufgrund meiner Ausbildung und meiner Berufsschule, hatte ich die Möglichkeit drei VR-Brillen (Oculus, HTC und Sony) zu testen, jeweils mit verschiedenen Spielen. Ich muss daher schon sagen, dass einige Spiele in der VR noch besser rüber kommen. Ich liebe daher immer noch Google Earth VR! xD
      Es ist wie ich finde eine persönliche Meinung. Früher oder später, so schätze ich, werden alle Spiele bald oder sehr fern in der VR zur Verfügung stehen, vielleicht sogar wie in SAO man weiß es nicht.

      Microsoft arbeitet an einer kleineren VR-Brille womit Holografisch quasi vor dem Auge das Interface erscheint, und man alles in 3D machen kann, also verschiedene Browser Fenster, Skype usw. .

      Ich halte es für einen Schritt in die Zukunft *Heroische Musik*

      Aber jener nach seiner Nase. ^^


      "Stationary Guard in the streets, Titan in the sheets"
      Also VR finde ich persönlich viel besser als AR. Und es bietet ungeheuer viele Möglichkeiten für uns Menschen. Da wäre neben dem Spielerlebnis noch die Verwendung zu medizinischen Zwecken(Therapiebehandlung von PTBS usw.) und wissenschaftlichen oder technischen Zwecken bis hin zu ausbildenden Funktionen(wenn z.B. Chirurgen im Eingriff in den menschlichen Körper geschult werden sollen o.ä.). Natürlich sollte man auch die Risiken des Realitätsverlusts und der natürlichen Lebensweise im Blick behalten, jedoch kann man sagen, dass summa summarum das Ganze in der (fernen oder nahen) Zukunft eine Bereicherung für die Menschheit darstellen könnte.

      Omae wa mou shindeiru!
      Es nennt sich Immersion: Das Eintauchen in eine virtuelle Welt, wo es keine Physik gibt, sondern sie programmiert wurde. Nur um hier als Klugscheißer mit faulem Obst und Gemüse beworfen zu werden xD"

      Ich kann Teshika absolut nachvollziehen, dass der Hype nervt. Aber es ist eine unaufhaltsame Entwicklung, die bereits in den 80er Jahre begonnen hat. Seither kann diese Entwicklung nur Rückschläge erleiden. Erst mit dem Smartphone nimmt es an Fahrt. Die Technologie ist zwar nicht ausgereift, was aber bei Pioniersarbeit eben normal ist.

      Ich finde der Technik-Hype gehört zur westlichen Kultur (also den Menschen mit bleiche Haut :p). Denk doch mal zurück, wo es zum ersten Mal eine Waschmaschine gab. Da wurden Frauen zu Technik-Freaks, weil nur sie Waschmaschinen bedienen konnten. Bei uns ist es nicht anders in Deutschland. Ich kenne viele, die sich das neuste Smartphone kaufen, obwohl das alte noch funktionstüchtig ist.

      Ob alle Spiele als VR-Game releast werden soll, finde ich unnötig. es gibt ästhetische Gründe, warum ich Strategiepsiele lieber auf PC zocke als auf Konsolen. Es ist eben eine persönliche Sache. Ich persönlich will schon gerne ein RPG als VR-Game haben ^^ Sowas wie SAO (ohne Kirito). Auch wenn VR das neue Stabdard sein wird, werde ich weiterhin altmodisch 2D-Games zocken. Es hat eben Ästhetik und Nostalgie, was ein VR-Game eben nicht ersetzen kann ^^