• Es ist ein Jahr vergangen, dass „Warner Bros“ angekündigt hat, eine Realverfilmung des beliebten Franchises zu realisieren. Doch die Freude darauf ging durch der schlechten „Box Office“ der japanischen Realverfilmungen unter. Doch wenn „Warner Bros“ an der Produktion beteiligt ist, kann daraus was werden.
    Am 30. März 2017 erschien die Realverfilmung „Ghost in the Shell“ in den deutschen Kinos. Jedoch fiel die Begeisterung mittelmäßig aus. In der USA hingegen wurde der Film massiv gehatet, weil der Film ein gewöhnlicher Blockbuster war. Das Gleiche passierte mit „Death Note“, welches von Netflix produziert wurde.

    Aufgrund der Misserfolge wurden die Arbeiten zur Realisierung einer Titan-Realverfilmung verschoben. Bekannt ist, dass David Heyman den Film produzieren wird, der bereits Erfahrung mit „Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind“ gesammelt hat. Er ist durchaus ein fähiger Produzent, was der Erfolg des Harry Potters Prequel beweist.

    „Attack on Titan“ kann durchaus als Realverfilmung Erfolg haben. Schließlich sind menschenfressende Titanen mit den schlürfenden Wesen aus „The Walking Dead“ ähnlich. Doch die Serie lebt von Wendungen in der Handlung und sie liebt es, den Zuschauer rätseln zu lassen. Ich frage mich, warum keiner sich an einer Serie wagt.

    Glaubt ihr, dass Warner Bros mit der Realverfilmung Erfolg haben wird? Schreib es unten in die Kommentare ;)

Kommentare 2

  • Benutzer-Avatarbild

    Panda-Nin -

    Die japanische Verfilmungen sind nicht das einzige Problem. Auch die amerikanische Verfilmungen anderer Serien kamen nicht gut an. Ich huste nur Death Note.

  • Benutzer-Avatarbild

    Spekulatius -

    Ich finde, dass Warner Bros es schwierig haben wird daraus was zu machen. Schließlich haben die ersten beiden verfilmungen so gefloppt. Was aufjedenfall geändert werden sollte (aus meiner Sicht) ist dieses typisch japanische "Overacting". Mit dem neuen Setting sollte es nur ein paar Probleme geben. Schließlich wurde es nach einem dritten Weltkrieg (wenn ich mich richtig erinnere) platziert, wodurch sich die Titanen leichter erklären lassen als im Manga. Ich persönlich werde den Film nicht sehen, sondern auf die ersten Bewertungen warten Ggf. ihn online gucken. Gruß Speku aka. Blacky